Kinaesthetics sundhed på arbejdspladsen Kinaesthetics sundhed på arbejdspladsen

Dieses Programm richtet sich an arbeitstätige Menschen, die ihre täglichen beruflichen Bewegungsaktivitäten und -abläufe gesundheitsfördernd gestalten wollen.

Die krankheitsbedingten Ausfälle von Arbeitstätigen stellen in vielen Berufsgruppen ein grosses Problem dar. Interessanterweise ist dies nicht nur bei Berufen der Fall, in denen schwere, körperliche Arbeit geleistet wird. Auch die Arbeit am Bildschirm kann körperlich sehr belastend sein.

Die einschlägige Forschung zeigt, dass die häufigsten Gründe einer Arbeitsunfähigkeit Muskel- und Skeletterkrankungen und psychiatrische Erkrankungen sind. Die Ursachen dieser Erkrankungen liegen oft nicht allein in den Arbeitsbedingungen, sondern in der Art und Weise, wie der betreffende Mensch seinen Körper für die Verrichtung dieser Arbeit einsetzt. Dies wiederum ist veränderbar und vom einzelnen Individuum abhängig.

In Kinaesthetics Gesundheit am Arbeitsplatz lernt die KursteilnehmerIn ihre individuellen Bewegungsmuster kennen und zu überprüfen, ob diese den Funktionen ihrer Anatomie und den Arbeitsbedingungen und -anforderungen angepasst sind. Sie lernt, passende Alternativen zu finden und dadurch ihren Handlungsspielraum in den beruflichen Aktivitäten zu erweitern.

Diese Sichtweise unterscheidet sich grundsätzlich von traditionellen Kursen für gesundes Arbeiten, die oft verbunden sind mit genauen Anweisungen, wie man zum Beispiel richtig sitzt oder richtig Gewicht hochhebt. Anstatt Weisungen und Regeln von 'aussen' zu folgen, lernen die KursteilnehmerInnen in Kinaesthetics die eigene Bewegung so gut zu verstehen, dass sie in der Lage sind, die nötigen Anpassungen im eigenen Verhalten selbst zu erkennen und zu vollziehen.

Die Schulung der Bewegungskompetenz durch Kinaesthetics führt zu einer Verringerung der Erkrankungen, die im Zusammenhang mit dem Berufsleben entstehen, und zu grösserer Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bei der Arbeit.